Der Abwehrkräfte-Turbo für dein Immunsystem

Um Herbst und Winter gut zu überstehen sollte man sein Immunsystem stets stärken. Sie lauern nicht nur in der Schule oder im Kindergarten, sondern auch im Büro oder an der nächsten Straßenecke: Die Rede ist von Erregern wie Bakterien oder Viren, die in der kalten Jahreszeit verstärkt für Trubel sorgen.

Doch die gute Nachricht ist: Regelmäßige Bewegung stärkt nicht nur deinen Körper, sondern auch dein Immunsystem! Damit bekämpfst du die unliebsamen Gäste auf ganz natürliche Art und Weise.

Stärke dein Immunsystem

Unsere Bodyshaping-Kurse bringen deinen Körper so richtig auf Vordermann. Wie zum Beispiel unser Bodyshape Tabata Style Workout mit unseren Trainern Felix und Jana.

Und für zwischendurch sorgen diese Bodyshaping-Tipps für mehr Elan im Alltag:

Hoch das Bein

Stelle dich hinter einen Sessel und halte dich an der Lehne fest.  Hebe nun das rechte Bein seitlich an und halte die Position, das Standbein ist leicht gebeugt. Senke nun das Bein wieder ab und wiederhole die Übung mehrmals, bevor das linke Bein an der Reihe ist. Nicht vergessen: Der Oberkörper bleibt immer gerade!

Die gute, alte Kniebeuge

Während dem Kochen oder Telefonieren die Beine hüftbreit auf den Boden stellen, die Füße zeigen nach außen. In die Knie gehen. Der Rücken bleibt dabei lang und die Knie befinden sich hinter den Fußspitzen! Halte kurz inne und richte dich dann wieder auf. Die Übung mehrmals wiederholen.

Es lebe der Knack-Po

Während du vor dem Computer sitzt oder ein Buch liest, solltest du immer wieder deinen Po kurz anspannen, für mehrere Sekunden halten und wieder entspannen. Diese einfache Maßnahme kräftigt die Muskeln.

5 Tipps für mehr Immun-Power

Einfach, aber wirksam : Daneben haben wir noch eine Reihe von „abwehrstarken“ Tipps für dich ausgesucht, mit denen du dein Immunsystem nicht nur in der kalten Jahreszeit stärkst.

Tipp 1:

Frischluft und Sonne tanken ist jetzt angesagt. Dafür ist es wichtig, sich auch im Herbst und Winter viel im Freien zu bewegen und vor allem auch jeden Sonnenstrahl zu nutzen. Durch die UV-Strahlung wird Vitamin D in der Haut gebildet. Es stärkt das Immunsystem bei der Abwehr von Erkältungskrankheiten.

Tipp 2:

Die Mischung macht‘s – und zwar jene, zwischen kalten und warmen Wasseranwendungen. Sebastian Kneipp wusste, wovon er sprach und empfahl bereits im 19. Jahrhundert kalte Wassergüsse zur Vorbeugung von Krankheiten.

Unser Tipp: Jeden Morgen die Füße und Hände zirka 20 Sekunden lang kalt abduschen. Das aktiviert den Kreislauf. Aber auch Wärme tut dem Körper gut: Regelmäßige Saunagänge mobilisieren die Abwehrkräfte und wirken positiv auf das Herz-Kreislauf-System.

Tipp 3:

Frisch, bunt und abwechslungsreich – so sollte die Ernährung sein, die fit und gesund hält. Weil es im Herbst und Winter aber oft wenig Obst und Gemüse in den Regalen zu finden gibt, bieten sich Tiefkühlprodukte an: Durch das Schockgefrieren bleiben fast alle Vitamine erhalten.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem abwehrkräftestärkenden Drink? Dafür brauchst du lediglich eine kleine Banane, 100 Gramm Heidelbeeren, 150 bis 200 Milliliter Buttermilch, einen Teelöffel Honig und etwas Zimt. Alle Zutaten fein pürieren und mit gehackten Walnüssen garnieren – fertig!

Tipp 4:

Händewaschen heißt das Zauberwort, das man jetzt vermehrt beherzigen sollte. Gerade beim Händeschütteln werden zahlreiche Erreger übertragen, die durch Berührungen von Mund oder Nase in den Körper gelangen können. Dagegen hilft nur, sich regelmäßig die Hände mit ausreichend Seife und lauwarmem Wasser zu waschen.

Tipp 5:

Last, but not least kommen wir wieder zu einem der besten Mittel zur Stärkung deiner Abwehrkräfte: Bewegung. Sie ist der Schlüssel für mehr Kraft und Vitalität und gerade im Herbst und Winter ein Garant für Gesundheit. Praktisch vielseitig

Mit NewMoove hast du es in der Hand: Unsere praktischen Kurse kannst du genau dann durchführen, wenn du Zeit dafür hast: Egal, ob am Morgen vor der Arbeit, am Vormittag, während die Kinder in der Schule sind oder am Abend zum Ausgleich nach einem anstrengenden Tag.