Figurkiller Weihnachten: Schlank durch die Feiertage

Schlank

Glühwein, Plätzchen und die obligatorische Gans – du liebst Weihnachten, aber dir graut vor den überflüssigen Feiertags-Pfunden? Keine Sorge: Mit unseren Tipps überstehst du die üppigen Mahlzeiten rank und schlank – und musst nicht einmal auf Genuss verzichten!

Genieße die Festtage – aber in Maßen!

So schön die Adventszeit auch ist, so verlockend sind die süßen und deftigen Sünden, die am Weihnachtsmarkt oder beim Festessen an den Feiertagen warten. Dir fällt es schwer, darauf zu verzichten? Musst du auch gar nicht! Du solltest in dieser Zeit einfach besonders bewusst und maßvoll genießen. Achte auf deine Portionsgrößen und die Tellerzusammenstellung: Bei Gemüsebeilagen kannst du beherzt zugreifen – sie sollten etwa die Hälfte deines Tellers ausmachen. Die andere Hälfte füllst du mit einem kleinen Stück Fleisch, wenn möglich ohne die fettige Haut, und einer kleinen Portion kohlehydratreicher Beilagen. Auch bei Plätzchen hilft es, wenn du dir einige deiner Lieblingskekse auf einen Teller legst und nicht die Keksdose offen stehen lässt. So verlierst du nicht den Überblick über das, was du zu dir nimmst. Nimm dir außerdem Zeit für deine Mahlzeit: Das Sättigungsgefühl tritt erst nach 20 Minuten ein, wenn du also langsam isst und gründlich kaust, läufst du nicht Gefahr, mehr zu essen als dein Körper eigentlich benötigt.

Bleib‘ auch an den Feiertagen in Bewegung

Auch wenn es an Weihnachten zuhause so gemütlich ist und viele Verwandtenbesuche anstehen: Die Bewegung sollte auch an den Feiertagen nicht zu kurz kommen. Wie wäre es also nach einem üppigen Mittagessen mit einem Verdauungsspaziergang an der frischen Luft statt dem Nickerchen? Eine Stunde zügiges Gehen verbrennt immerhin rund 200 Kalorien. Oder du legst eines unserer Workouts ein: Beim Kurs Step and Burn mit Nora verbrauchst du jede Menge Kalorien und bringst deine Fettverbrennung mächtig auf Touren. Kleine Naschereien setzen so gar nicht erst an. Du hast nicht so viel Zeit? Eines unserer 15-Minuten-Workouts geht immer – keine Ausreden!

Gesunde Alternativen – Schlemmen ohne Reue

Ein weiterer Trick, um deine Figur zu halten: Ersetze süße und fettige Weihnachtsleckereien durch gesunde Varianten! Zum Naschen eignen sich beispielsweise auch Nüsse und Mandarinen wunderbar: Sie liefern gesunde Fette, Vitamine und Mineralien und schmecken trotzdem weihnachtlich. Du möchtest nicht auf Plätzchen verzichten? Dann probiere neue Rezepte aus: Wie wäre es zum Beispiel mit Haferflocken-Makronen oder Vollkorn-Vanillekipferl? Wenn du zuckerreduziert und fettarm bäckst, kannst du ohne schlechtes Gewissen zugreifen. Auch Glühwein kannst du mit Rotwein, etwas Rohrohrzucker und einigen Gewürzen selbst  ansetzen und musst so nicht auf die stark gesüßte Supermarkt-Variante zurückgreifen. Kreativität ist also gefragt – dann kommst du ganz ohne unnötigen Ballast durch den Winter.